//kidical mass bonn- 5. Juli 2020

Eingetragen bei: //events | 4

Kennt ihr die „Kidical Mass“? Nicht? Macht nichts, es gab ja bisher in Bonn auch noch keine. Wir wollen das ändern! Ihr könnt dabei in Kürze auch selbst mitmachen: Am Sonntag, den 05. Juli wollen wir uns am Hofgarten treffen und mit Allen, die sich auf zwei Rädern halten können, eine entspannte Runde durch die Stadt drehen.

Die „Kidical Mass“ ist quasi die kleine Schwester der „Critical Mass“. Während bei letzterer einmal im Monat viele Fahrradfahrende unterschiedlichster Couleur unorganisiert und ohne geplante Route durch die Stadt fahren, ist die Kidical Mass auf die Bedürfnisse von Familien und Kindern zugeschnitten. Tempo und Länge der Fahrt sind dabei so gewählt, dass es auch die Kleinen problemlos schaffen können.

Die Polizei Bonn unterstützt die angemeldete Veranstaltung und schützt uns unterwegs. Und falls doch mal ein kleiner Mensch unterwegs müde werden sollte, haben wir auch noch einen „Shuttle-Service“ im Angebot.

Gemeinsamer Sinn beider Veranstaltungen ist es, zu zeigen, wie viele Menschen sich gerne mit dem Fahrrad durch die Stadt bewegen. Besonders für Kinder ist das aber an vielen Orten so gefährlich, dass wir als Radentscheid Bonn darauf einen besonderen Fokus legen wollen: Die Straßen unserer Stadt sollen so gestaltet werden, dass Eltern ihre Kinder sorgenfrei mit dem Rad zur Schule, zum Sportverein oder zum Einkaufen schicken können.

Wir sehen uns dann hoffentlich, um gemeinsam für dieses Ziel zu werben!

+++ Bitte denkt daran, dass wir immernoch in „Corona-Zeiten“ leben. Haltet daher bitte ausreichend Abstand zu anderen Menschen, bleibt in den Gruppen zusammen, mit denen ihr gekommen seid und tragt gerne auch euren Mund-Nase-Schutz! +++

4 Antworten

  1. Christoph Lange-Bever

    Hallo zusammen, ich wollte mich über die heutige Veranstaltung informieren, habe dazu bei Google nach „critical mass bonn“ gesucht, bin zunächst auf https://criticalmass.in/bonn gelandet, aber das hilft nicht weiter: Dort steht „Huch? Schade, bislang hat noch niemand Informationen über Bonn hinterlegt.“ Als „nächste Tour“ steht dort „31.07.2020“, was auch nicht mit dieser Seite hier übereinstimmt.
    Viele Grüße, Christoph

    • CM

      Hallo Christoph,
      danke für den Hinweis. Wir haben das mal repariert 😉

      Viele Grüße vom Nicht-Orga-Team CM Bonn

  2. Franz Josef Hay

    Betreff: Wegebahnen

    Liebe Mädels und Jungs .
    sehr löblich , wie Ihr Euch für Jugendliche engagiert !
    Machen wir Ältere ja auch , wenns um höhere Rente etc. geht –
    aber …
    bessere Luft – wirklich optimalen Umweltschutz werden wir nicht durch
    eine Seilbahn oder Radwege/Radautobahnen erreichen .
    Vielleicht nur durch die Justiz oder unsere Finanzmöglichkeit …..Realität .—-.
    Das Fahrrad ist im politischen Sinne kein Verkehrsmittel.
    Ältere Menschen fahren abends im Dämmerlicht oder
    im Winter bei Regen und Glatteis/Schnee direkt
    zum Rollstuhldasein !
    Jüngere Leute seh ich bei Regenwetter/Hagel/ u.s.w. auch seltener auf der Strasse.
    Höchstens Eskimos … bei Schnee -: ))
    Ich selber fahre allerdings mit 75 Jahren fast jeden Tag mit dem Rad .
    Nie einen Führerschein besessen .
    In den letzten 4/5 Jahren nur zweimal auf Anordnung meiner lieben Hildi NICHT mit dem Fahrrad wg. Glatteis .
    Was haltet Ihr von 30 bis 40 Wegebahnen für eine 200Tsd -300 Tsd Einwohnerstadt ?
    Bitte den Preisunterschied zwischen sehr teuren Gelenkbussen und Wegebahnen beachten .
    Nebenbeivorteil bei Wegebahnen ;
    es können Anhänger nach Bedarf benutzt werden .
    25 bis 60 bis 90 Plätze .

    Rechtsrheinisch 2 grosse oder mehrere kl Parkplätze
    und Wegebahnen , die rein in die Stadt wuseln .
    Mit Plan oder ohne Plan.
    Siehe Metz und Trier zum Beispiel.
    Brauchen keine Gleise .
    Hersteller T City Regensburg .
    Bin da in keinster Weise finanziell
    involviert .
    Wird behindertgerecht angeboten und ist mit 25 km/h genau so schnell wie ein Auto , welches im Stau steht.
    ( 0 23 / 26 km/h ) Könnten diese Wegebahnen in NRW oder Thüringen Arbeitsplätze schaffen ?
    Diese Wegebahnen ein Alleinstellungsmerkmal für das Rheinland ?
    Freundliche Grüsse , F.-J. Hay -left liberal –
    53111 Bonner Handwerkerviertel

    PS- Reaktion eines Lesers in einer Trierer Zeitung :
    “ Ich wäre fast ausgerastet hinter diesem Bimmelbähnchen . “
    Sten Nadolny und
    Die Entdeckung der Langsamkeit ?
    Der Turmbau zu Babel ist schließlich auch in die Hose gegangen !
    Immer schneller immer höher ?

    • CM

      Hallo Herr Hay,

      klingt nach einem interessanten Vorschlag – allerdings haben wir nicht wirklich eine Expertise dazu, ob diese Bahnen für den öffentlichen Nahverkehr geeignet sind. 25km/h klingt jetzt erstmal etwas langsam. Haben Sie den Vorschlag schonmal der SWB unterbreitet?

      Ein einem Punkt müssen wir allerdings widersprechen: Selbstverständlich ist das Fahrrad in JEDEM Sinne ein Verkehrsmittel

      Viele Grüße vom Team Critical Mass

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.